Schmetterlinge in weiß
Main

Startseite
Über...
Gästebuch
Kontakt
Archiv
Abonnieren

Kategorie


Themen



Freunde



Links



Wirrung...

Manchmal fragt man sich doch wirklich wo man hingehört oder? Also wer kennt das nicht... sich hin und her gerissen zu fühlen... zwischen Freunden oder zwischen Realität und Traumwelt. Aber vor allem hin und hergerissen zu sein zwischen dem Herzen und dem Verstand. Zu wissen, dass das was das Herz entscheidet eigentlich nicht geht oder zu spüren, dass der Verstand sich wieder gegen alles setzt. Kann man diesen inneren Kampf auch irgendwie loswerden? Oder muss man das immer über sich ergehen lassen? Was ich weiß ist, dass man dafür viel Kraft braucht… Kraft die man meist nicht aufbringen kann. Zu der man während eines solchen inneren Kampfes nicht im Stande ist. Und dann ist da auch noch die Frage…. Auf was soll man hören? Auf das Herz? Auf den Verstand? Woher weiß man was richtig ist? „Auf den Bauch hören…“ ist dann ja ein Ratschlag der nicht helfen kann…. Also angenommen man hört auf sein Herz. Entscheidet sich für diesen Weg…. und hat vielleicht kein Glück damit? Dann schaltet sich der Verstand wieder ein und man bereut vielleicht was man getan hat. Dass man eigentlich nicht nachgedacht hat bevor man gehandelt hat… und trotzdem für eine Zeit lang glücklich war… Und wenn man sich für den vernünftigen Weg entscheidet? Den Weg des Verstandes? Dann macht man vielleicht keinen Fehler aber man verfehlt unter Umständen auch sein Glück… Glück das anhalten könnte…

Es scheint egal für welchen Weg man sich entscheidet… irgendwas ist immer falsch daran… Also gibt es gar keinen Ausweg?  

13.4.08 22:28
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


mey / Website (14.4.08 17:44)
Das ist immer so eine Sache. Zwischen Sachen hin- und hergerissen ist man wahrscheinlich sein Leben lang. Man wird nie immer nur einen Weg gehen können, der einfach gerade aus führt, es gibt immer wieder Abzweigungen und welche man nehmen sollte.
Ich finde, man sollte zu allererst nur auf sich selbst hören. Alle Entscheidungen die man trifft, beeinflussen das eigenen Leben, man trifft sie für sich. Das ist wichtig, dass man das immer im Gedächtnis behält. Denn oftmals lässt man sich von Meinungen anderer zu sehr beeinflussen.
Dann zu den Bauch- oder Kopfentscheidungen... also ich würde es mit einer Reise vergleichen. Man bucht den Flug (Verstand) und lässt sich dort dann treiben, dahin, wohin man möchte, spontan (Bauch). Man sollte bis zu einem gewissen Punkt immer dem Verstand folgen, aber ich würde auch nie handeln, ohne mein Bauchgefühl mitentscheiden zu lassen. Die Gefühlsentscheidung führt einem oftmals sicherer zu dem was man möchte und was einen glücklich macht, als jede Verstandsentscheidung.
Ich weiß nicht, ob die hilft, was ich geschrieben habe, aber es ist einfach meine Erfahrung.
Liebe Grüße.
Mey

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
myblog.de


Design by Angieme